• Barbara Zimmermann

Wie du in deinem Leben wieder Orientierung findest?

Aktualisiert: Sept 18

Stell dir vor, dort wo du bist willst du sein.


Den ganzen Tag hast du dir soviel Mühe gegeben, nur kurze Pausen gemacht und eins nach dem anderen erledigt. Am Abend kommst du Zuhause an und merkst, dass du erschöpft bist.

Trotz dem grossen Einsatz fühlst du dich energielos und dem Leben ausgeliefert.

Einen kurzen Moment spürst du Ohnmacht, legst dich hin und bist froh ausspannen zu können.

Ein bisschen graut dir schon vor dem nächsten Tag, doch du denkst erstmal ans Entspannen.

Die weiteren Tage vergehen wie im Fluge.

Ab und zu gibt es so einen Moment wo du denkst, wofür das Ganze.

Sehnsüchte oder das Bedürfnis nach Freiheit begleiten dich.

Dann geht es wieder los mit dem Arbeitsalltag und du gibst tagein tagaus dein Bestes. Du reagierst auf das, was auf dich einströmt.

Wenn wir uns von der Beschleunigung vereinnahmen lassen, verlieren wir uns. Der Kontakt zu uns selbst geht verloren. Energie- und Sinnlosigkeit und immer wieder das Gefühl der Ohnmacht macht sich breit. Es ist ein schleichender Prozess, der sich über Jahre aushalten lässt.

Oft endet es in Resignation. Ich habe mir so viel Mühe gegeben und trotzdem ändert sich nichts in meinem Leben.

Ich fühle mich fremdbestimmt, ohnmächtig und orientierunglos.

Etwas was uns Menschen gut tut und stärkt ist Orientierung zu haben.

Meinen ganz eigenen Fokus im Leben immer wieder zu finden. Ziele und Werte geben uns Orientierung. Liegen sie in unmittelbarer Nähe motivieren sie dich. Liegen sie in einer falschen Richtung führen sie dich irre. So lohnt es sich ab und zu eine Werteüberprüfung zu machen.

Was ist mir wirklich wichtig in meinem Leben? Welche Werte leiten mich als Führungsperson? Sind diese Werte lebensfreundlich? Wie gestalte ich meinen Führungsalltag? Welcher Wert leitet mich im Austausch mit meinen Mitarbeitenden? Wie gestalte ich meine Freizeit?

Werte sind innere Wegweiser die uns eine sinnvolle Zeitgestaltung offerieren.

Ziele ermöglichen uns für diese Werte loszugehen. Beides, Werte und Ziele fördern ein gesundes Selbstwertgefühl. Unser Handeln nach diesen Werten prägt die Zugehörigkeit oder Abgrenzung in unserer Gesellschaft.

So und nun denkst du vielleicht, es ist sowieso aussichtslos, ich kann diese Gesellschaft nicht ändern, meinen Vorgesetzten nicht ändern, meine to do Liste nicht in Luft auflösen.

Das ist richtig so.

Was du jetzt tun kannst, ist aus dieser Ohnmacht rauszugehen und wieder in die Eigenmacht zu kommen. Und wie das geht erkläre ich dir im folgenden Video.

Ich habe für dich ein Reflexionstool erarbeitet, dass dir in einer Pause mit dir selbst hilft wieder Orientierung zu finden.





Ja , gib mir das Reflexionstool!


Das kannst du daraus lernen:


Überprüfe ab und zu deine Werte, denn sie bestimmen deine Lebensziele und Pläne.

Und denke daran dein Leben zu planen sonst wir es von den anderen verplant.


Falls du Lust hast Reflexionsgewohnheiten in deinen Alltag zu integrieren, dann buche gerne den kostenlosen Reflexions Challenge.


Podcast


  • LinkedIn

© 2020 by Zimmermann Coaching

Impressum